tk. Top motiviert und gut vorbereitet traten die Spieler des FC Schattdorf zum letzten Spiel der Saison 2020/2021 und dem letzten Spiel unter dem Trainer David Cos Cayon gegen den Tabellenersten FC Eschenbach an. Es waren aber die Platzherren auf dem ‚Weiherus‘, die das Spieldiktat in der Anfangsphase in die Hände nahmen und nach 7 Minuten bereits mit 2:0 durch die Tore von Bajrami und Osmanbasic in Führung gingen. Als auch noch nach 10 Minuten der Verteidiger Joachim Gisler verletzungsbedingt ausgewechselt werden musste, blieb den Rot-Schwarzen nichts anderes übrig als noch eine Schippe draufzulegen. Jetzt musste der FC Schattdorf seinen viel zitierten Kampfgeist unter Beweis stellen. Sofort gingen sie in den Angriff über. Die Mannschaft zeigte Stärke, was in der 13. und 14. Minute umgehend mit dem Anschluss- und dem Ausgleichstreffer durch Wyrsch und Scheiber belohnt wurde. Das 2:1 erfolgte nach einem Steilpass von Agrebi und der Ausgleich zum 2:2 gelang durch einen Traumvolley nach einem weiten Ball aus dem hinteren Mittelfeld. Jetzt war die Saisonabschlusstorschlacht lanciert und ein äusserst attraktives, von beiden Seiten offensives Duell erfreute vor allem die Zuschauer, welche unter anderem auch mit einem Fancar aus dem Urnerland angereist waren. Die Verteidiger auf beiden Seiten wurden gefordert. So rettete Wyrsch in der 16. Minute auf der Linie und eine schöne Torparade des Seetaler Schlussmannes verhinderte in der 32. Minute die Führung der Cos-Cayon-Elf durch Agrebi. Fast im Gegenzug verhalf ein Big Safe von Arnold, dass der Kopfball von Bajrami an die Latte abgelenkt wurde und die Einheimischen nicht jubeln liess. Dass das Pausenresultat trotzdem noch zu Gunsten der angereisten Schattdorfer ausfiel, verdankten die Gäste einem tollen Zuspiel von Agrebi auf Scheiber. Das Toptor zum 2:3 erzielte Scheiber in der Schlussminute der ersten Halbzeit nach einer klasse Ballverarbeitung und einem gekonnten ‚Chip‘ über den FCE Schlussmann Bachmann. 

Die Seetaler um ihre Trainer Marco Zimmermann und Christoph Müller gaben sich aber bei Weitem noch nicht geschlagen und hatten immer noch das Ziel des 2. Liga Regionalmeisters vor Augen. So ging der offensiv geführte Kampf auf dem Grün in Eschenbach in die zweite Runde und attraktiver Fussball wurde geboten. Bereits in der ersten Minute der zweiten Halbzeit forderte Agrebi den Eschenbacher Tormann mit einem gut ausgeführten Freistoss. Daraufhin stellte Zimmermann die Abwehr und das Mittelfeld mit 2 Auswechslungen um und sofort kam frischer Wind ins Spiel. Der Abwehr des FCS unterlief ein Fehler, welcher vom Heimteam sofort zum 3:3 Ausgleich durch Osmanbasic in der 51. Minute ausgenutzt wurde. Zehn Minuten später konnten die Platzherren sogar erneut in Führung gehen. Osmanbasic konnte den Ball nach einem präzisen Steilpass nur noch einschieben. So stand es nach 61 Minuten 4:3 für die Gelben aus dem Seetal. Mit diesem Resultat wollten sich wiederum die Urner nicht zufrieden geben und gaben alles für den erneuten Ausgeich und die Chance zum Aufstieg. In der 72. Minute spielte Patrik Stampfli nach einem guten Lauf einen perfekten Querpass zu Scheiber, welcher mit dem 8. Tor der Partie zum 4:4 Ausgleich einnetzte.

Weitere Tore fielen nicht und so stand nach 90. Minuten fest, dass die beiden Teams aufgrund der Strafpunkteregelung aufsteigen werden. Für die Zuschauer wurde an diesem Match viel geboten. Der FC Schattdorf gratuliert dem FC Eschenbach zum 2. Liga Regionalmeister und zum ebenfalls verdienten Aufstieg und freut sich auf ein erneutes Duell in der kommenden Saison 2021/2022.

Der letzte Spieltag der Saison 2020/2021 stand unter äusserst spannenden Vorzeichen. Vier Mannschaften konnten noch Gruppensieger werden. Nach 13 Spielen liegen nach der letzten Runde nun 4 Teams mit 26 Punkten, 8 Siegen, 2 Unentschieden und 3 Niederlagen an der Tabellenspitze der 2. Liga regional. Den Aufstieg schaffen die beiden Teams mit den wenigsten Strafpunkten. So wird der FC Schattdorf in der kommenden Saison das erste Mal in der Vereinsgeschichte in der 2. Liga interregional spielen. Dort warten mit dem FC Brunnen und dem FC Ibach bekannte Gegner.

TELEGRAMM


FC Eschenbach - FC Schattdorf 4 : 4 Weiherhus - 450 - Memeti

Tore: 4. Emrah Bajrami 1:0, 7. Hariz Osmanbasic 2:0, 13. Patrik Wyrsch 2:1, 14. Ramon Scheiber 2:2, 45.+1. Ramon Scheiber 2:3, 51. Hariz Osmanbasic 3:3, 61. Hariz Osmanbasic 4:3, 72. Ramon Scheiber 4:4.

Aufstellung Heimteam: Janis Bachmann, Kevin Arnold, Kilian Gurtner, Tom Kollaku (55. Yannik Escher), Marco Emmenegger (C) (Joshua Gurtner), Philipp Ulrich, Luca Rinaldo, Robin Niederberger, Sven Träger (55. Benjamin Barmet), Emrah Bajrami, Hariz Osmanbasic (63. Levin Peter).

Aufstellung Gastteam: Yannick Arnold, Jonathan Schürpf (78. Tim Häfliger), Samuel Wirth, Joachim Gisler (10. Sandro Stampfli), Philipp Zurfluh, Skander Agrebi, Paul Arnold (C) (75. Simon Wipfli), Patrik Wyrsch (70. Livio Gisler), Robin Mahrow (75. Noah Senn), Patrik Stampfli, Ramon Scheiber.

Bemerkungen: 10. Gisler verletzt ausgeschieden. 37. Lattenkopfball FCE.